Lauf des Lebens

Alkohol und Sport

Alkohol Sport

Alkohol und Sport passen nicht wirklich zusammen, das hört man zumindest sehr oft und diese Aussage hat sicher auch seine Berechtigung.. Hier ist ein Leitfaden um die negativen Folgen für eure Fitness zu minimieren.

Für meine Marathon Vorbereitung habe ich mehrmals Monate lang komplett auf Alkohol verzichtet. Danach habe ich schon nach einem Bier deutlich den Alkohol gespürt.

Vorteil: Wer selten trinkt, hat dann bei den Ausnahme-Feiern schon mit geringen Mengen eine berauschende Wirkung.

 Video Tipp: Als Sportler auf einem mehrtägigen Festival 🙂 

Eine Feier mit Alkohol steht an?

Solange es nicht zur Gewohnheit wird, lässt sich auch ein Abend mit Alkohol mit einem sportlichen Lebensstil verbinden.

Es macht natürlich Sinn auf harte Getränke und Shots zu verzichten und stattdessen zu den nicht ganz so hochprozentigen Sachen wie Bier oder Wein zu greifen.

Am besten eine eiweißreiche Mahlzeit vorkochen. Durch Alkohol bekommt man ein starkes Hungergefühl.

Das Problem dabei ist, dass solange der Alkohol im Körper ist, Fette und Kohlenhydrate als Fettdepot umgewandelt werden.

Am Tag nach dem Rausch ist die Regenerationsfähigkeit deutlich vermindert. Also ein lockeres Lauftraining ist auf jeden Fall intensivem Krafttraining vorzuziehen.

Um den berühmten Kater in Schach zu halten empfiehlt es sich viel Wasser zu trinken und Magnesium, Elektrolyte und Vitamine aufzunehmen.

Ein großes Problem ist, dass Alkohol den Testosteronspiegel senkt und somit dem Abbau von Muskelmasse Tür und Tor geöffnet wird.

3 thoughts on “Alkohol und Sport

  1. Lieben Dank für den tollen Artikel.

    Ich habe Lauf des Lebens schon seit einiger Zeit als Feed abonniert.
    Und jetzt musste mich mal zu Wort melden und ein „Danke“ hinterlassen.

    Mach weiter so, freue mich bereits jetzt schon auf die nächsten Beiträge und Videos.

  2. Ich lauf regelmäßig so 3 mal pro Woche ca 10 Kilometer. Ich trinke sehr selten etwas, auch aus dem Grund weil ich bei einer unserer letzten Einladungen 2 Gläser Rotwein (1/8) getrunken habe. Am nächsten Morgen bin ich trainieren gegangen – und man kann es kaum glauben ich habe meine 10 Kilometer nicht geschafft. Nach der Hälfte heftige Seitenstechen und keine Power mehr. Ist mir sonst nie so ergangen. Daher Alkohol und Sport passen nicht gut zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.