XLETIX Challenge – die sportliche Herausforderung 2017

Xletix Challenge: Die Königsklasse des Hindernislaufs

Es gibt dabei unterschiedliche Distanzen, in Wien auf der Donauinsel ist die Laufstrecke 6 km lang und es gilt 15 Hindernisse zu überwinden.

Ich habe auch von der Möglichkeit Gebrauch gemacht mit  einem Chip für die Zeiterfassung zu laufen, daher werde ich mich speziell auf dieses Rennen vorbereiten um im vorderen Drittel mitzumischen.

Wenn du nicht alleine laufen willst, kannst du auch gemeinsam mit Freunden am Teambewerb teilnehmen.

 

Die Hindernisse

Bei den Hindernissen sollte man nicht wasserscheu sein, denn Schlammgruben und Sprünge über Wasserbecken zählen zu den beliebtesten Hindernissen der XLETIX Veranstalter.

Auch im Klettern sollte man einiges an Geschick mitbringen, denn das Klettern über Netze oder auch am Seil, wie es viele noch aus der Schulzeit kennen, steht auch regelmäßig auf dem Programm.

 

Kein billiges Vergnügen

Der Frühbucherpreis liegt mit 74€ (inklusive Zeiterfassung) durchaus in der Preisklasse von Marathonveranstaltungen, es ist aber nicht nur eine Laufveranstaltung, sondern mit den Hindernissen und der Show drum herum auch ein Lifestyle Event.

Und eben dieser Eventcharakter sorgt auch für ein großes Publikumsinteresse. Aus meinen Marathonläufen weiß ich, dass ein großes Zuschauerinteresse bei solchen Wettkämpfen enorm beflügeln kann und die Sportler über sich hinaus wachsen können.

 

Wie bereitet man sich auf ein Hindernisrennen vor?

Meine Trainingsvorbereitung sieht so aus, dass ich mit intensivem Intervalltraining meine Ausdauer wieder auf Wettkampf Niveau bringe und ich beispielsweise mit Bouldern meine Kraft und Geschicklichkeit trainieren.

Bouldern – Klettern ohne Seil

Unter Bouldern versteht man das Klettern ohne Seil. Man übersteigt dabei aber nie die sprungsichere Höhe von etwa 5 Metern. Kleidungstechnisch benötigt man spezielle Schuhe, die für die nötige Trittfestigkeit sorgen.

Die Schuhe können dabei ruhig eine Nummer kleiner als gewohnt bestellt werden, da die Zehen bei bouldern leicht gebeugt sein sollen. Ansonsten kann man sich mit ganz normaler Sportbekleidung in das Kletterabenteuer wagen.

Erste Schritte

Bevor man sich nun gleich auf die Kletterwand stürzt, sollte man undbedingt noch seine Schultern und Finger aufwärmen. Nach kurzem Einklettern kann der Spaß dann aber wirklich beginnen.

Richtige Technik

Bei der Technik gilt es zu beachten, dass man die Füße möglichst Spitz hält um einerseits mit den Zehen einen guten Halt zu finden, und andererseits kann man sich so auch Strecken, um höhergelegene Halterungen noch mit den Händen greifen zu können.

Man sollte auch darauf achtgeben, dass man den Hintern nicht zu sehr rausstreckt, weil einen sonst der Körperschwerpunkt nach unten zieht.

Kässpätzle selber machen

Kässpätzle gelten in der deutschspachigen Alpenregion als eine der großen Leibgerichte. Es gibt zwischen Vorarlberger Käsknöpfle und Schwäbischen Käsespätzle leichte Unterschiede, in diesem Rezept geht es um die Vorarlberger Variante. Also genauso so, wie wir sie auch zu Hause genießen.

Zutaten

Der Teig für die Kässpätzle besteht bei uns zu Hause aus 400g Mehl (zur Hälfte Spätzlemehl), 5 Eier, einer große Prise Salz und ca. 50 ml lauwarmes Mineralwasser

Nachdem im Topf das Salzwasser kocht, den Spätzleteig mit einem Spätzlesieb in das Wasser drücken. 10 Minuten kochen lassen. Währenddessen schneiden wir eine Zwiebel in feine Ringe und rösten sie in Butter an. (5 Minuten).

Dann die Knöpfle lagenweise in eine Form schichten, jede Lage mit Käse bestreuen (Bergkäse, Räßkäse/Schmelzkäse). Mit Knöpfle abschließen und darüber dann die Röstzwiebeln verstreuen.

Abschließend geben wir die Spätzle in den Ofen, damit der Käse schön verlaufen kann.

In dem Video findet ihr eine genaue Schritt für Schritt Anleitung zum nachmachen. Guten Appetit!